Ausgabe Nr. 5, Herbst 2014

Essays

Essay

Kunst oder Design?

Zur Abgrenzungsproblematik bei ästhetischen Artefakten

Von Julia-Constance Dissel

Wie lassen Kunst- und Designgegenständen sich unterscheiden? Die im Design weit verbreitete These vom Funktionalismus geht implizit einher mit der These von der Autonomie der Kunst.
mehr

Essay

Rhetorische Hinweise für technische Redakteure

Über das Verfassen von Gebrauchsanleitungen

Von Francesca Vidal

Für jede Form des Belehrens gilt: keine Langweile aufkommen lassen, nicht rechthaberisch klingen. Deshalb sollten auch technische Redakteure etwas von Rhetorik verstehen.
mehr

Essay

Sachen machen – Artefakt und Sprache

Wie wir handeln, indem wir sprechen

Von Klaus Kornwachs

Wenn wir mit Worten, mit Sprache handeln können, dann können wir mit Beschreibungen und Anweisungen, sprich: Programmen und Konstruktionsanleitungen, »Sachen machen« – nur wie?
mehr

Tagungsankündigung

»Philosophical Perspectives on Design«

In Freiburg wird es um eine interdisziplinäre Sicht gehen

Von Julia-Constance Dissel

Erstmals im deutschsprachigen Raum widmet sich eine Tagung den philosophischen Sichtweisen auf das Design – im Januar 2015 an der Hochschule für Kunst, Design und Musik in Freiburg.
mehr

Bericht

»Unconference«: Designforscher trafen sich am Bodensee

Standesgemäß unkonventionell tagte die DGTF

Von Bettina Schröm

Zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) kamen an der Hochschule Konstanz rund 100 Designforscher zusammen – im Rahmen einer »Unconference« .
mehr

Interviews

Hördatei

»Für mich ist es wie kochen«

Wie Walter Schönauer Magazine schmackhaft macht

Von Shayenna Misko

Erfolge hat der Art-Direktor Walter Schönauer mit der Gestaltung von Magazinen gesammelt, aber das Gestalten von Zeitschriften sei manchmal sehr eintönig – im Gegensatz zu Büchern.
mehr

Hördatei

»Jede Schweizer Metzgerei braucht ein Corporate Design«

Robert Lzicar studiert die eidgenössische Grafik

Von Shayenna Misko

»Während Kunst sich häufig in Museen abspielt, […] hat Design per se einfach eine sehr hohe Relevanz«, befindet Robert Lzicar, der forscht und Theorie und Praxis zu verknüpfen sucht.
mehr

Hördatei

»Man muss lernen, in Zusammenhängen zu argumentieren«

Über Freiheit und ihren Rahmen spricht Karsten Henze

Von Robin Auer

Argumentieren und denken können, das sind laut Karsten Henze wichtige Kompetenzen für Designer. Der diplomierte Kommunikationswirt Henze ist leitend bei der Deutschen Bahn tätig.
mehr

Rezensionen

Buchbesprechung

»Design als autonome akademische Disziplin konturieren«

Claudia Mareis sieht Design als Wissenskultur

Von Markus Gillhuber

Wie Erkenntnisse in Design und Wissenschaft generiert und definiert werden und wie die Kunst dabei ins Spiel kommen kann, untersucht Claudia Mareis in ihrer Dissertation.
mehr

Buchbesprechung

»Sich mit einer Vielzahl von Faktoren zu beschäftigen«

Jan Filek aktualisiert das Wissen über Lesbarkeit

Von Stefan Klär

In seinem Buch »Read/ability« arbeitet Jan Filek aktuelles Wissen aus verschiedenen Disziplinen auf, macht es fruchtbar für Typografie und Gestaltung und betrachtet das Verhältnis von Lesbarkeit und Ästhetik.
mehr

Book Review

“Drop a word in the ocean of meaning”

Robert Bringhurst charts language

Von Brian Switzer

The Canadian writer Robert Bringhurst takes the reader on a brief but action-packed journey through the history of written language to the effects of typography on written language today.
mehr

Analysen

Mythen des Alltags

Das Typometer

Über eine aussterbende Art

Von Volker Friedrich

Stirbt das Typometer aus? Kennen und nutzen es junge Grafiker? Wird es in digitalen Zeiten noch gebraucht? Oder wird es zum Museumsstück?, fragt verzagt Volker Friedrich.
mehr

Illustrationen

Illustrationen

Plakat und Art

Ein Spiel von Text und Bild

Von Uwe Göbel

Uwe Göbels großformatige Plakate provozieren im öffentlichen Raum mit Spielen aus Typografie und Bildern, verblüffen mit überraschenden Inszenierungen von Sprache, Worten, Texten.
mehr