Hördatei

»… ein geistiges Produkt – und eine Ware«

Martin Hielscher über die Zukunft der Buchgestaltung

Interview von Yannic Seitz


Prof. Dr. phil. Martin Hielscher leitet als Lektor das Belletristikprogramm beim Verlag C. H. Beck in München. Er zählt zu den profiliertesten Lektoren in Deutschland und hat als Kritiker und Übersetzer gearbeitet. Zudem lehrt er an Hochschulen im In- und Ausland.

Im Interview spricht er über die Verantwortung, die der Beruf des Literaturprogrammleiters mit sich bringt. Hielscher skizziert die Ansprüche an die Gestaltung von Bucheinbänden – »Ich briefe auch den Grafiker« – und blickt auf Veränderungen, die im Umfeld des Mediums Buch auf die Gestalter zukommen.


»Sprache für die Form«, Ausgabe Nr. 4, Frühjahr 2014