Hördatei

»In erster Linie muss ich mein Design verkaufen können«

Verena Mayer über rhetorische Fähigkeiten im Agenturalltag

Interview von Simon Baßler und Eva-Maria Kreuzer


Verena Mayer musste sich rhetorische Fähigkeiten aneignen, um sich in der Berufswelt der Designer durchzusetzen. »Am Ende des Tages steht auf meiner Visitenkarte ›Designer‹. Aber in erster Linie muss ich mein Design verkaufen können.«

Darüber hinaus gibt Verena Mayer einen Einblick in die Arbeitsweise und Philosophie der Karlsruher Agentur »Helden und Mayglöckchen«. »Wir möchten uns in der Welt darstellen. Wir wollen in einer gewissen Weise ein Zeichen hinterlassen. Und das versuchen wir mit Spaß an der Arbeit.«


»Sprache für die Form«, Ausgabe Nr. 2, Frühjahr 2013