Hördatei

»Jede Schweizer Metzgerei braucht ein Corporate Design«

Robert Lzicar studiert die eidgenössische Grafik

Interview von Shayenna Misko


Forschung oder Praxis? Robert Lzicar spricht über die Unterschiede in der Designausbildung und wie der theoretische und forschende Ansatz die alltägliche Arbeit in Agenturen verbessern kann. Darum bemüht er sich selbst in der eigenen Agentur und seiner lehrenden und forschenden Funktion an der Hochschule der Künste Bern. Er glaubt, dass Praxis und Theorie voneinander lernen können und sollten, aber »der universelle Designpraktiker oder -theoretiker« könne nicht ausgebildet werden.

Robert Lzicar legt seinen Forschungsschwerpunkt auf Designgeschichte. Sein Promotionsvorhaben ist in der »Kunstgeschichte der modernen Gegenwartskunst« angesiedelt und stellt die Frage in den Mittelpunkt, wie in Grafikdesign Geschichte geschrieben wird und wo die Unterschiede liegen zwischen »akademischer Geschichtsschreibung und der Geschichtsschreibung, die von Praktikern gemacht wird.


»Sprache für die Form«, Ausgabe Nr. 5, Herbst 2014