Hördatei

»Rhetorik ist natürlich auch Verführung«

Für Klaus Wiegerling gehört Rhetorik zum Design

Von Michael Ingino


Klaus Wie­ger­ling spricht über die grund­le­gen­den Par­al­le­len zwi­schen Rhe­to­rik und Gestal­tung: Ver­mitt­lung und Ange­mes­sen­heit. Die Rhe­to­rik ist die »Kunst­fer­tig­keit der opti­ma­len Ver­mitt­lung«, ein Anspruch der auch an Gestal­ter gestellt wird. Dazu gehö­re auch die ästhe­ti­sche Aus­for­mung sowie prak­ti­sche Fähig­kei­ten wie Füh­rung und Beein­flus­sung – was gleich­zei­tig ein zen­tra­les Pro­blem von Rhe­to­rik und Gestal­tung sein kann. Der mora­li­sche Anspruch, der in der Rhe­to­rik klar for­mu­liert wird, müs­se auch im Design berück­sich­tigt wer­den:  »Zur ange­mes­se­nen Ver­mitt­lung gehört auch Wer­ben um Ver­trau­en«, denn lang­fris­ti­ger Erfolg schlie­ße Ver­trau­en ein.

Zudem geht er auf das schwie­ri­ge Ver­hält­nis zwi­schen Authen­ti­zi­tät und Anpas­sung an eine Ziel­grup­pe ein.