Ausstellung

»Writing Pictures« im öffentlichen Raum

Die Bielefelder »Plakartive« zeigt große Formate

Von der Redaktion


In Bielefeld verändert Kunst das Stadtbild – zumindest in der Mindener Straße. Dort sind bis zum 10. September 2015 im Rahmen der »Plakartive« große Formate zu sehen. Die von Uwe Göbel von der Fachhochschule Bielefeld als Biennale konzipierte Ausstellung nutzt vorhandene und zusätzlich aufgestellte Plakatwerbeflächen als Bildträger, um etwas Neues sichtbar zu machen. Göbel: »Kunst auf der Plakatwand durchbricht die gewohnte Wahrnehmung von Werbebotschaften im Straßenbild. Die Kunst trifft ohne die räumliche Begrenzung von Museen und Galerien direkt auf den Betrachter und öffnet der Werbefläche mit ganz anderen Bildern und Botschaften eine neue Dimension.«

Zwei der Texte, die im Katalog zur »Plakartive« erscheinen sind, veröffentlichen wir in dieser Ausgabe von »Sprache für die Form«, die Essays »Schreib Bilder Writing Pictures« und »Kunst : Jetzt = Bewusst-Sein-Kunst«, beide aus der Feder des Künstlers und Philosophen Gerhard Johann Lischka.

  • Plakat zur Ausstellung »Writing Pictures«
    Plakat zur Ausstellung »Writing Pictures«
  • Barbara Vinken – »z.Hd.«
    Barbara Vinken – »z.Hd.«
  • Vollrad Kutscher – »Der weiße Traum«
    Vollrad Kutscher – »Der weiße Traum«
  • Geza Frei – »Anmut«
    Geza Frei – »Anmut«
  • Peter Weibel – »Schatten & Licht«
    Peter Weibel – »Schatten & Licht«
  • Klaus Staeck – »Apokalyptische Reiter«
    Klaus Staeck – »Apokalyptische Reiter«
  • Uwe Göbel – »Augenhöhe«
    Uwe Göbel – »Augenhöhe«
  • James Lee Byars – »Selfportrait 1995«
    James Lee Byars – »Selfportrait 1995«
  • Michael Kelly – »life«
    Michael Kelly – »life«
  • Rosa ter Kuile – »Three Bras«
    Rosa ter Kuile – »Three Bras«
  • Timm Ulrichs – »Jesuis«
    Timm Ulrichs – »Jesuis«
  • Thorsten Höning – »Balinesian Coral Alphabet«
    Thorsten Höning – »Balinesian Coral Alphabet«
  • Volker Friedrich – »fundamental«
    Volker Friedrich – »fundamental«

»Sprache für die Form«, Ausgabe Nr. 6, Frühjahr 2015