Hördatei

»Seine eigene Gestaltung reflektieren und vermitteln«

Daniel Hornuff betont die Bedeutung des Kontextes von Design

Interview von Jakob Behrends und Romina Maidel


Daniel Hornuff beschreibt Design als eine »Gestaltstrategie des Überzeugens und des Überredens«, als eine Kunst, die die Aufgabe hat, Produkte in ihrer Überzeugungskraft zu stärken. Die Produktsprache an sich habe sich immer mehr in den Vordergrund gearbeitet. In diesem Zusammenhang beschreibt er den »Fiktionswert« von Konsumprodukten.

Bei der Vermittlung von Botschaften sei die Angemessenheit, besonders auch die Wahl des Mediums, entscheidend. Darüber hinaus erklärt Hornuff warum es so wichtig ist, »seine eigene Gestaltung reflektieren und vermitteln« und »zum eigenen Schaffen Stellung beziehen zu können«. Er beschreibt, welche Entwicklung er in diesem Zusammenhang bei Studenten wahrnimmt. Vor einer allzu naiven Übertragung rhetorischer Konzepte auf die Gestaltung warnt er allerdings.


»Sprache für die Form«, Ausgabe Nr. 2, Frühjahr 2013