Begriff

Untertreibung

lat. litotes; griech. antenantiosis; dt. Untertreibung, Unterbietung, Abschwächung | | Die Litotes ist eine Figur, bei der mehr gemeint als gesagt wird, mit der etwas untertrieben, abgeschwächt dargestellt wird. Es entsteht dadurch ein »Understatement«: »Durch den Computer hat sich die Welt ein wenig verändert.« | | Die Litotes kann im gestalterischen Einsatz gerade dort besonders stark wirken, wenn das Umfeld zu lauten Mitteln und Übertreibungen greift.