Die­je­ni­gen, die sich am Kuh­berg ein­fan­den, konn­ten sich nicht auf ein gemein­sa­mes Kon­zept eini­gen. Es schei­ter­te übri­gens am Geld. Eini­ge Dozen­ten woll­ten an den Ein­nah­men für Auf­trä­ge betei­ligt wer­den, die in den Insti­tu­ten bear­bei­tet wer­den soll­ten. Die meis­ten Stu­den­ten waren dage­gen. Des­halb betrach­te­te die Stutt­gar­ter Lan­des­re­gie­rung am 3. Dezem­ber 1968 die Auf­la­gen des Land­tags als nicht erfüllt. Die geneh­mig­ten Mit­tel wur­den solan­ge gesperrt – also nicht gestri­chen –, bis die Stif­tung und HfG die Auf­la­gen erfüllt hät­ten. De fac­to war damit das Ende der HfG besie­gelt.

Der Minis­ter­prä­si­dent Hans Fil­bin­ger trat mit der unfass­bar dum­men Stel­lung­nah­me vor die Pres­se, dass für die Schaf­fung von etwas Neu­em das Alte besei­tigt wer­den müs­se. Eine bes­se­re Ablen­kung von der eige­nen Ver­ant­wor­tung für das Ende konn­ten sich die ver­blie­be­nen HfG-Ange­hö­ri­gen nicht wün­schen. Bis heu­te gibt es kaum eine Dar­stel­lung der HfG-Geschich­te, die die­ses Zitat nicht im Zusam­men­hang mit der Schlie­ßung erwähnt. Dadurch wird sug­ge­riert, der Staat habe die HfG geschlos­sen – eine Aus­sa­ge, die in die­ser ver­kürz­ten Form völ­lig falsch ist, weil sie den kom­ple­xen Pro­zess igno­riert, der zur Schlie­ßung der HfG geführt hat. Wer behaup­tet, »das Land« habe die HfG geschlos­sen, ver­hin­dert eine kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit den wirk­li­chen Ursa­chen.

Aus­wahl­bi­blio­gra­phie

· Aicher, Otl: die welt als ent­wurf. Ber­lin 1991.
· alex woll­ner bra­sil. design visu­al. Hg. von Klaus Klemp, Julia Koch, Mat­thi­as Wag­ner K. Tübin­gen 2013.
· Beuys, Bar­ba­ra: Sophie Scholl. Mün­chen 2010.
· Bill, Max: funk­ti­on und funk­tio­na­lis­mus. schrif­ten: 1945—1988. Hg. von Jakob Bill. Bern 2008.
· Bon­sie­pe, Gui: Ent­wurfs­kul­tur und Gesell­schaft: Gestal­tung zwi­schen Zen­trum und Peri­phe­rie. Basel 2009.
· Bür­dek, Bern­hard E.: Design – auf dem Weg zu einer Dis­zi­plin. Ham­burg 2012.
· Cur­des, Ger­hard: Die Abtei­lung Bau­en an der HfG Ulm. Eine Refle­xi­on zur Ent­wick­lung, Leh­re und Pro­gram­ma­tik. Ulm 2001.
· ders. (Hg.): HfG Ulm: 21 Rück­bli­cke. Bau­en, Gemein­schaft, Dok­tri­nen. Ulm 2006.
· ders. (Hg.): HfG – IUPZPI 1969-1972. Gestal­tung oder Pla­nung? Zum Para­dig­men­wech­sel der 1960er und 70er Jah­re am Bei­spiel der Hoch­schu­le für Gestal­tung Ulm, des Insti­tuts für Umwelt­pla­nung Ulm und des Pla­nungs­in­sti­tuts der Uni­ver­si­tät Stutt­gart. Lem­go 2015.
· Czem­per, Karl-Achim (Hg.): hfg, ulm: Die Abtei­lung Pro­dukt­ge­stal­tung. 39 Rück­bli­cke. Dort­mund 2008.
· Das Ein­fa­che. Hg. von Eugen Gom­rin­ger, Hel­mut Spieker/IFG Ulm. Gie­ßen 1995.
· »… dass die­se gan­ze Geschich­te in Ulm los­ge­gan­gen ist, das ist über­haupt ein Irr­tum …« Hoch­schu­le für Gestal­tung Ulm. Hg. von Danie­la Sann­wald. Ber­lin 1987.
· Eisele, Petra: BRDe­sign. Deut­sches Design als Expe­ri­ment seit den 1960er Jah­ren. Köln 2005.
· Gemein­sam nut­zen statt ein­zeln ver­brau­chen: eine neue Bezie­hung zu den Din­gen. Hg. von Eugen Gom­rin­ger, Wal­ter R. Stahel/IFG Ulm. Gie­ßen 1993.
· Gestal­tung des Unsicht­ba­ren. ed. Gun­ter Henn. Fried­rich Schmidt-Blee­k/IFG Ulm, Frank­furt am Main 1999.
· Gestal­tung Macht Sinn. Macht Gestal­tung Sinn? Design Sen­se Power. Hg. von Eugen Gom­rin­ger, Iris Laubstein/IFG Ulm. Frank­furt am Main 2000.
· Gestal­tung und neue Wirk­lich­keit. Hg. von Eugen Gomringer/IFG. Ulm 1989.
· Globalisierung/Regionalisierung – kri­ti­sches Poten­ti­al zwi­schen zwei Polen. Hg. von Klaus Leh­mann, Franz Josef Radermacher/IFG Ulm. Frank­furt am Main 1998.
· hfg ulm. Ein Rück­blick. Une Rétro­s­pec­tive. archi­the­se 151975.
· Il con­tri­bu­to del­la scuo­la di ulm. The Lega­cy of the School of Ulm. Ras­segna 191979.
· Im Namen des Nut­zers. Hg. von Hel­mut Spieker/IFG Ulm. Ulm 1991.
· Jacob, Hei­ner: HfG Ulm: A Per­so­nal View of an Expe­ri­ment in Demo­cra­cy and Design Edu­ca­ti­on. In: Jour­nal of Design Histo­ry 1/1988, 221—248.
· Kapitz­ki, Her­bert W.: Gestal­tung. Metho­de und Kon­se­quenz. Ein bio­gra­fi­scher Bericht. Stutt­gart 1996.
· Kell­ner, Petra; Poess­ne­cker, Hol­ger: Pro­dukt­ge­stal­tung an der HfG Ulm. Ver­such einer Doku­men­ta­ti­on und Ein­schät­zung. Hanau 1978.
· Kram­pen, Mar­tin: Otl Aicher – 328 Pla­ka­te für die Ulmer Volks­hoch­schu­le. Ber­lin 2000.
· Kram­pen, Mar­tin; Hör­mann, Gün­ther: Die Hoch­schu­le für Gestal­tung Ulm – Anfän­ge eines Pro­jek­tes der unnach­gie­bi­gen Moder­ne. Ber­lin 2003.
· Kram­pen, Mar­tin: beob­ach­ten und for­mu­lie­ren. Grund­kurs mit Übun­gen, nach einem Film­skript von Josef Albers. Ost­fil­dern-Ruit 2009 (DVD).
· Krip­pen­dorff, Klaus: The Seman­tic Turn. A New Foun­da­ti­on for Design. New York City 2006.
· Kul­tu­rel­le Iden­ti­tät und Design. Cul­tu­ral Iden­ti­ty and Design. Hg. von Alex­an­der und Gud­run Neumeister/IFG Ulm. Ber­lin 1990.
· Mal­do­na­do, Tomás: Digi­ta­le Welt und Gestal­tung. Aus­ge­wähl­te Schrif­ten. Hg. von Gui Bon­sie­pe. Basel 2007.
· Mareis, Clau­dia: Design als Wis­sens­kul­tur: Inter­fe­ren­zen zwi­schen Design- und Wis­sens­dis­kur­sen seit 1960. Bie­le­feld 2011.
· dies.: Theo­ri­en des Designs zur Ein­füh­rung. Ham­burg 2016.
· Maus, Moni­ka. Schu­bert, Peter: Rück­bli­cke: Die Abtei­lung Film – Insti­tut für Film­ge­stal­tung an der hfg ulm 1960 –1968. Ulm 2012.
· Mavi­gnier, Almir: hfg/ulm. Ingol­stadt 2003. Mavi­gnier, Almir: Pla­ka­te. Hei­del­berg 2003.
· max bill. typo­gra­fie rekla­me buch­ge­stal­tung. Hg. von Gerd Fleisch­mann, Hans Rudolf Boss­hard, Chris­toph Big­nens. Sul­gen, Zürich 1999.
· Meu­rer, Bernd; Vinçon, Hart­mut: Indus­tri­el­le Ästhe­tik. Zur Geschich­te und Theo­rie der Gestal­tung. Gie­ßen 1983.
· Moser, Eva: Otl Aicher: Gestal­ter. Eine Bio­gra­phie. Ost­fil­dern 2011.
· Mül­ler, Jens; Wei­land, Karen (Hg.): Luft­han­sa + Gra­phic Design. Zürich 2012.
· Mül­ler-Kraus­pe, Ger­da: Selbst­be­haup­tun­gen. Frau­en an der hfg ulm. Frank­furt am Main 2007.
· dies. (Hg.): HfG Ulm – die Grund­leh­re von 1953 bis 1960: 16 Rück­bli­cke und 6 Kurz­por­träts. Det­mold 2011.
· Oes­te­reich, Chris­to­pher: Pro­dukt­ge­stal­tung und gesell­schaft­li­cher Wan­del in der Nach­kriegs­zeit. Ber­lin 2000.
· Oswald, David; Wachs­mann, Chris­tia­ne; Kell­ner, Petra (Hg.): Rück­bli­cke – die Abtei­lung Infor­ma­ti­on an der hfg ulm. Lem­go 2015.
· Pai­va, Rodri­go: 421 Pla­ka­te der Hoch­schu­le für Gestal­tung Ulm an der HfG Ulm. Ulm 2010.
· Pri­vat in der Öffent­lich­keit. Hg. von Gün­ther Feuerstein/IFG Ulm. Ulm 1992.
· Quia­no, Mar­ce­la (Hg.): hfg ulm: Pro­gramm wird Bau. Die Gebäu­de der Hoch­schu­le für Gestal­tung. Ulm 2002.
· Reu­ter, Wolf D. (Hg.): Horst W. J. Rit­tel: Pla­nen Ent­wer­fen Design. Aus­ge­wähl­te Schrif­ten zu Theo­rie und Metho­dik. Stutt­gart 1992.
· Roericht, Nick. Arbeits­grup­pe HfG-Syn­op­se (Hg.): HfG-Syn­op­se. Ulm 1986.
· Rübenach, Bern­hard: Der rech­te Win­kel von Ulm. Ein Bericht über die Hoch­schu­le für Gestal­tung 195859. Hg. von Bernd Meu­rer. Darm­stadt 1987.
· Schü­ler, Bar­ba­ra: »Im Geis­te der Gemor­de­ten …«: Die »Wei­ße Rose« und ihre Wir­kung in der Nach­kriegs­zeit. Pader­born 2000.
· von Secken­dorff, Eva: Die Hoch­schu­le für Gestal­tung in Ulm. Grün­dung (1949—1953) und Ära Max Bill (1953—1957). Mar­burg 1989.
· Spitz, René: hfg ulm. der blick hin­ter den vor­der­grund. die poli­ti­sche geschich­te der hoch­schu­le für gestal­tung 1953—1968. The View behind the Fore­ground. The Poli­ti­cal Histo­ry of the Ulm School of Design 1953—1968. Stutt­gart, Lon­don 2002.
· ders.: HfG IUP IFG. Ulm 1968—2008. Ulm 2012.
· ders: HfG Ulm. Kur­ze Geschich­te der Hoch­schu­le für Gestal­tung. Con­ci­se Histo­ry of the Ulm School Design. Zürich 2013.
· Stem­pel, Bar­ba­ra; Eppin­ger Cur­des, Susan­ne (Hg.): Rück­bli­cke, Die Abtei­lung Visu­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on an der HfG Ulm 1953—1968. Det­mold 2010.
· ulmer model­le. model­le nach ulm. hoch­schu­le für gestal­tung ulm 1953–1968. Ost­fil­dern-Ruit 2003.
· Wachs­mann, Chris­tia­ne (Hg.): Design ist gar nicht lehr­bar … Hans Guge­lot und sei­ne Schü­ler. Ent­wick­lun­gen und Stu­di­en­ar­bei­ten 1954 bis 1965. Ulm 1990.
· dies. (Hg.): Objekt + Objek­tiv = Objek­ti­vi­tät? Foto­gra­fie an der HfG Ulm, 1953–1968. Ulm 1991.
· dies. (Hg.): Kar­tof­fel­chips im Well­flä­chen­qua­drat, Wal­ter Zei­schegg, Plas­ti­ker, Desi­gner, Leh­rer an der HfG Ulm 1951—68. Ulm 1992.
· dies. (Hg.): Bau­häus­ler in Ulm. Die Grund­leh­re an der Ulmer HfG zwi­schen 1953 und 1955. Ulm 1993.
· dies. (Hg.): Fan­gen wir an, hier in Ulm. Hoch­schu­le für Gestal­tung Ulm – Die frü­hen Jah­re. Ulm 1995.
· Wein­berg-Sta­ber, Mar­git: Design – Form­ge­bung für jeder­mann. Typen und Pro­to­ty­pen. Zürich 1983.
· dies.: Max Bill – Leben und Spra­che. Zürich 1988.
· Wich­mann, Hans: Sys­tem Design Bahn­bre­cher. Hans Guge­lot 1920—65. Basel 1987.


»Sprache für die Form«, Doppelausgabe Nr. 12 und 13, Herbst 2018