Michael Conrad

Michael Conrad stieg 1968 als Autodidakt in die Werbebranche ein. Während seiner Laufbahn war er als Texter, Creative Director, Chief Creative Officer und Vice Chairman tätig. Zu seinen Stationen gehörten unter anderem »Young & Rubicam Frankfurt«, »Ogilvy & Mather Frankfurt«, »TBWA Frankfurt«, »Leo Burnett Frankfurt« und »Leo Burnett Wordwide«. »Leo Burnett Wordwide« wurde im Jahr 2000 unter Michael Conrads Führung vom »Gunn Report« zur meistausgezeichneten Agentur der Welt gekürt. Er ist Ehrenmitglied des »ADC Deutschland«, des »ADC Schweiz« und des »ADC Europa«. Seit 2003 lebt er in Zürich im Ruhestand. 2004 gründete Michael Conrad mit dem »ADC Deutschland« die »Berlin School of Creative Leadership« an der Steinbeis Universität und ist ihr Präsident.