Hördatei

»Die Welt verbessern müssen andere«

Oliver Schröm über die Rolle des Journalismus

Von Benedikt Bischler


Digi­ta­li­sie­rung, Soci­al Media und Fake News — die Medi­en­land­schaft befin­det sich im Wan­del. Wie kann der Jour­na­lis­mus mit die­ser Ent­wick­lung Schritt hal­ten? Wel­che Auf­ga­be kommt ihm in unse­rer moder­nen Gesell­schaft zu?

Der Inves­ti­ga­tiv-Jour­na­list Oli­ver Schröm spricht über Ver­än­de­run­gen und Her­aus­for­de­run­gen in sei­ner Bran­che, die Rele­vanz von Design und Sto­ry­tel­ling und über neue Wege der Auf­klä­rung, die er als Chef­re­dak­teur mit dem gemein­nüt­zi­gen Recher­che­zen­trum »Cor­rec­tiv« ein­schlug.

 


»Sprache für die Form«, Doppelausgabe Nr. 14 und 15, Herbst 2019