Dieter C. Schütz

Die­ter C. Schütz hat Kunst­ge­schich­te, Kom­pa­ra­tis­tik, Ger­ma­nis­tik, Kul­tur­anthro­po­lo­gie, klas­si­sche Archäo­lo­gie und nie­der­län­di­sche Phi­lo­lo­gie stu­diert. Als Mit­ar­bei­ter von Til­mann Bud­den­sieg an der Rhei­ni­schen Fried­rich-Wil­helms-Uni­ver­si­tät Bonn war er an etli­chen Pro­jek­ten und Publi­ka­tio­nen betei­ligt. 198889 kura­tier­te er die Aus­stel­lung »Design in Köln« und war spä­ter für den Vor­stand der Bay­er AG tätig. Ab 1992 lehr­te Schütz Design­theo­rie und Kom­mu­ni­ka­ti­on an der Fach­hoch­schu­le Köln, 2008 wur­de er zum Pro­fes­sor für Kul­tur­wis­sen­schaf­ten an der IB-Hoch­schu­le Ber­lin ernannt und war dort bis 2013 Grün­dungs­de­kan der Fakul­tät für Kul­tur­wis­sen­schaf­ten. Unter­des­sen lehrt Schütz als Pro­fes­sor für Design­theo­rie, Unter­neh­mens­ma­nage­ment, Rhe­to­rik, Inno­va­tions- und Design­ma­nage­ment an der Rhei­ni­schen Fach­hoch­schu­le Köln.