Hördatei

»In erster Linie muss ich mein Design verkaufen können«

Verena Mayer über rhetorische Fähigkeiten im Agenturalltag

Von Simon Baßler und Eva-Maria Kreuzer


Vere­na May­er muss­te sich rhe­to­ri­sche Fähig­kei­ten aneig­nen, um sich in der Berufs­welt der Desi­gner durch­zu­set­zen. »Am Ende des Tages steht auf mei­ner Visi­ten­kar­te ›Desi­gner‹. Aber in ers­ter Linie muss ich mein Design ver­kau­fen kön­nen.«

Dar­über hin­aus gibt Vere­na May­er einen Ein­blick in die Arbeits­wei­se und Phi­lo­so­phie der Karls­ru­her Agen­tur »Hel­den und May­glöck­chen«. »Wir möch­ten uns in der Welt dar­stel­len. Wir wol­len in einer gewis­sen Wei­se ein Zei­chen hin­ter­las­sen. Und das ver­su­chen wir mit Spaß an der Arbeit.«