Begriff

Metonymie

lat. meto­ny­mia, deno­mi­na­tio, trans­no­mi­na­tio; griech. meto­ny­mia; dt. Begriffs­über­tra­gung, Umbe­nen­nung | | Eine Meto­ny­mie ersetzt einen Begriff durch einen ande­ren, der ihm ver­wandt ist. In »Ber­lin schafft Steu­ern ab« steht »Ber­lin« für »die deut­sche Bun­des­re­gie­rung«. | | Bedient sich visu­el­le Gestal­tung einer Über­tra­gung, so kann das der Wir­kungs­ver­stär­kung die­nen.