Hördatei

Rhetoric is everywhere”

Nikki Gonnissen über den Gebrauch von Sprache im Design

Von Markus Gillhuber


Mit ihrer Agen­tur »Tho­nik« arbei­tet die nie­der­län­di­sche Art­di­rek­to­rin Nik­ki Gon­nis­sen vor­nehm­lich in den Berei­chen »Gra­fik­de­sign« und »Mar­ken­iden­ti­tät« und ent­wi­ckelt Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zep­te für Kun­den aus dem öffent­li­chen Sek­tor und dem Kul­tur­be­trieb.

Im Inter­view erzählt Nik­ki Gon­nis­sen von einem Design­pro­jekt für die sozia­lis­ti­sche Par­tei in den Nie­der­lan­den. Sie spricht dar­über, wie man durch den Gebrauch von Typo­gra­fie eine bes­se­re Sicht­bar­keit von Design in der Gesell­schaft erreicht und wie Desi­gner durch ihre Arbei­ten zum Design­dis­kurs bei­tra­gen.