Doppelausgabe
Nr. 8 und 9, Herbst 2016

 

Wer­te Lese­rin­nen und Leser,

will­kom­men zur Dop­pel­aus­ga­be (Nr. 8 und 9, Herbst 2016) des wis­sen­schaft­li­chen E-Jour­nals »Spra­che für die Form«. Die Früh­jahrs- und die Herbst­aus­ga­be 2016 haben wir dies­mal zusam­men­ge­legt und damit ein üppi­ges Ange­bot für Sie zusam­men­ge­stellt:

· drei Inter­views – befragt haben wir den Desi­gner André Stauf­fer, die Publi­zis­tin Michae­la Karl und den Lei­ter des Klingspor-Muse­ums Ste­fan Sol­tek;
· zwölf Essays – ein Schwer­punkt liegt dies­mal auf der Tagung »text | text | text – Zitat, Refe­renz, Pla­gi­at und ande­re For­men der Inter­tex­tua­li­tät«; zudem lesen Sie einen Nach­ruf zu einem der inter­na­tio­nal wir­kungs­reichs­ten Gestal­ter der letz­ten Jahr­zehn­te, zu Vilim Vasa­ta, der auch als Bei­rat an »Spra­che für die Form« mit­ar­bei­te­te; sodann prä­sen­tie­ren wir Ihnen Bei­trä­ge über den Archi­tek­ten Adolf Loos, über Krea­ti­vi­täts­tech­ni­ken als Topi­ken im Design und über Wahr­neh­mung und Ver­trau­en, wie sie Gestal­ter ent­wi­ckeln;
· fünf Rezen­sio­nen – über Design­theo­ri­en und -for­schung, über Zukunfts­sze­na­ri­en und über »May­bes«;
· Illus­tra­tio­nen – Tho­mas Fuchs illus­triert das Ver­hält­nis von Pro­mi­nen­ten zu Büchern;
· drei All­tags­my­then – Tas­ta­tu­ren, War­te­zim­mer und Kle­be­bän­der gera­ten in den Blick;
· Archiv – die bis­he­ri­gen sie­ben Aus­ga­ben fin­den Sie im Archiv, das Sie nach Belie­ben durch­fors­ten kön­nen.

Hören und lesen Sie »Spra­che für die Form« – und emp­feh­len Sie uns bit­te wei­ter.

Ihr
Vol­ker Fried­rich
Her­aus­ge­ber

PS Die zehn­te Aus­ga­be von »Spra­che für die Form« erscheint im Früh­jahr 2017.